veranstaltungen_keyvisual.jpg

News

Aktuelle Meldungen, Pressemitteilungen und Stellenausschreibungen
Nachrichten und Pressemitteilungen
EZW-Pressemitteilung Nr. 4/2018 vom 11.12.2018

Liane Wobbe: Hinduismus. Geschichte, Inhalte, Transformation (EZW-Text 258)

Einblicke in die Vielgestaltigkeit des Diasporahinduismus in Deutschland

Ansprechpartner
Dr. Friedmann Eißler
Religionsreferat
Telefon: 030 28395 - 213
E-Mail: eissler@ezw-berlin.de

Der Hinduismus wird in Deutschland häufig mit neohinduistischen Bewegungen wie „Hare Krishna“ (ISKCON) und Bhakti Marga oder Gurus wie Ammaund Sri Sri Ravi Shankar assoziiert. Der EZW-Text 258 weitet diesen Blick und informiert über die Geschichte, die Glaubensinhalte und die Rituale der facettenreichen Religion. Dabei wird insbesondere die Vielgestaltigkeit des Diasporahinduismus in Deutschland beleuchtet. Herausgestellt wird die Veränderbarkeit des Hinduismus durch Migration, Mission und Konfession.

Der Hinduismus ist eine Religion, deren Anhänger überwiegend in Indien leben, die aber durch Migration über Jahrhunderte hinweg immer wieder Veränderungen erfuhr, sowohl durch kulturelle Einflüsse von außen als auch durch die Verbreitung hinduistischer Glaubensinhalte und Rituale in den Westen. Die vorliegende religionswissenschaftliche Studie gibt eine Einführung in die Religion, zeigt verschiedene Formen eines westlichen Diasporahinduismus am Beispiel indischer, sri-lankischer, afghanischer und balinesischer Hindus in Deutschland auf und gibt einen Einblick in Transformationsprozesse hinduistischer Weltanschauungen und Rituale im Hinblick auf die Herausbildung neohinduistischer Bewegungen und Gemeinschaften im Westen.

Der EZW-Text 258 (60 Seiten) kann auf der Internetseite der EZW für 5,00 Euro zuzügl. Versandkosten (Porto) bestellt werden: EZW-Text 258

Dr. Friedmann Eißler    
Wissenschaftlicher Referent

Dr. Reinhard Hempelmann
Leiter der EZW