veranstaltungen_keyvisual.jpg
Nachrichten-Archiv
EZW-Pressemitteilung Nr. 3/2018 vom 03.12.2018

Matthias Pöhlmann (Hg.): Abschied von der Religion? (EZW-Text 257)

Säkularisierung, Konfessionslosigkeit und neuer Atheismus – Analysen und Perspektiven

Ansprechpartner
Dr. theol. Reinhard Hempelmann
Pfarrer ▪ Leiter der EZW
Telefon: 030 28395 - 126
E-Mail: hempelmann@ezw-berlin.de

Konfessionslosigkeit gehört zur Signatur der Gegenwart. Der Abschied von der Kirche, wie er sich seit vielen Jahren in der Entwicklung der Kirchenmitglieder zeigt, bestätigt dies deutlich. Der EZW-Text 257 geht dieser Entwicklung auf den Grund. Durch soziologische, historische, theologische und weltanschauliche Analysen werden wichtige Befunde zur Konfessionslosigkeit in Deutschland vorgestellt. Zudem thematisiert der Text, wie christlicher Glaube auf diese Entwicklung reagieren kann und welche Perspektiven sich daraus für das Zusammenleben ergeben.

Die rückläufigen Kirchenmitgliedszahlen seit den 1950er Jahren machen deutlich, dass der Zuspruch für organisierte Religion abnimmt. Zwar gibt es religiöse Pluralisierungs- und Individualisierungsprozesse, die zu einer neuen Aufmerksamkeit von Religion führen, sie schlagen sich aber nicht in einer wachsenden Kirchenmitgliedschaft nieder. Daneben wächst die Zahl der Konfessionslosen, die der Religion weitgehend gleichgültig gegenüberstehen.

Die Beiträge des EZW-Textes 257 widmen sich der Analyse dieser Entwicklung. Durch empirische (G. Pickel/Y. Jaeckel) und historische Befunde (K. Fitschen) werden die Hintergründe und Erscheinungsformen des Phänomens beleuchtet. Eine Wahrnehmung der Organisationsstrukturen gibt zudem Aufschluss über aktuelle Ausprägungen und Allianzen von atheistischen und humanistischen Vereinigungen (A. Fincke). Durch eine theologische (M. Roth) und eine religionspädagogische Perspektive (A.-K. Szagun) werden Impulse für den Umgang mit Konfessionslosen entwickelt. Aus der Innenperspektive wird das Ritual einer humanistischen Jugendfeier beschrieben (A. Häfner).

Der Text informiert über eine weiter zu erschließende Entwicklung und lädt zum Nachdenken und -fragen ein.

Der EZW-Text 257 (100 Seiten) kann auf der Internetseite der EZW für 8,00 Euro zuzügl. Versandkosten (Porto) bestellt werden: EZW-Text 257

Dr. Reinhard Hempelmann   
Leiter der EZW

Hanna Fülling
Wissenschaftliche Mitarbeit/Öffentlichkeitsarbeit