publikationen_keyvisual.jpg
EZW-Texte - 241-258

EZW-Texte 258

Liane Wobbe

Hinduismus

Geschichte, Inhalte, Transformationen

Berlin 2018, 60 Seiten

Der Hinduismus ist eine Religion, deren Anhänger überwiegend in Indien leben, die aber durch Migration über Jahrhunderte hinweg bis in heute immer wieder Veränderungen erfuhr, sowohl durch kulturelle Einflüsse von außen als auch durch die Verbreitung hinduistischer Glaubensinhalte und Rituale in den Westen. Die vorliegende Studie gibt eine Einführung in die Religion selbst, zeigt verschiedene Formen eines westlichen Diasporahinduismus am Beispiel indischer, sri-lankischer, afghanischer und balinesischer Hindus auf und gibt einen Einblick in Transformationsprozesse hinduistischer Weltanschauungen und Rituale im Hinblick auf die Herausbildung neohinduistischer Bewegungen und Gemeinschaften im Westen. Damit demonstriert sie die Veränderbarkeit und Neukreierung einer Religion durch Migration, Mission und Konversion.

Aus dem Inhalt

1 Einführung in den Hinduismus

1.1 Verbreitung

1.2 Herkunft

1.3 Heilige Schriften

1.4 Lehren

1.5 Rituale

1.6 Verhaltensvorschriften


2 Hindus in der Diaspora in Deutschland

2.1 Hindus in der Diaspora

2.2 Hindus aus Indien in Deutschland

2.3 Hindus aus Sri Lanka in Deutschland

2.4 Hindus aus Afghanistan in Deutschland

2.5 Hindus aus Bali in Deutschland

2.6. Veränderung der Hindureligiosität in einem Diasporaland


3 Hinduismus im Westen

3.1 Transport hinduistischer Glaubensinhalte und Rituale in den Westen

3.2 Besucher aus dem Westen in indischen Pilgerzentren

3.3 Hinduistische Bewegungen im Westen

3.4 Spirituell-hinduistische Gemeinschaften und Gurus seit den 1980er Jahren

3.5 Yoga im Westen

3.6 Guruverehrung im Westen

3.7 Darshan

3.8 Satsang

3.9 Arati

3.10 Ayurveda

3.11 Vom Reformbestreben zum Missionsanspruch neohinduistischer Bewegungen

3.12 Welche Rolle spielen hinduistische Reformbewegungen für Hindus in der Diaspora und für westliche Hindukonvertiten?

3.13 Konversion zum Hinduismus?

3.14 Die Vielfalt hinduistischer Formen im Kontext verschiedener Kulturen


Literatur

Die Autorin

EZW-Texte abonnieren