publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 5/2019
In eigener Sache

Neue EZW-Referentin Jeannine Kunert

Zum April 2019 hat Jeannine Kunert aus Leipzig ihre Arbeit als Referentin der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen aufgenommen. Aufgrund der Inanspruchnahme einer Brückenteilzeit durch den EZW-Referenten Michael Utsch war eine befristete Stelle mit halbem Dienstauftrag zu besetzen.

Jeannine Kunert studierte in Leipzig Religionswissenschaft und Kulturwissenschaften mit einem Schwerpunkt auf der Religionsgeschichte Europas und Nordamerikas. Sie war unter anderem am Centrum für Religiöse Studien (CRS) in Münster sowie am Religionswissenschaftlichen Institut der Universität Leipzig als Lehrbeauftragte tätig und legte zu interessanten historischen Phänomenen devianter Religiosität (die „falschen Messiasse“ Sabbatai Zwi und Oliger Paulli) eine religionswissenschaftliche Promotion am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt vor. Schon in der Magisterarbeit hatte sie sich mit alternativreligiösen Gruppen und Bewegungen seit der Frühen Neuzeit befasst, speziell mit der radikalpietistisch-wiedertäuferischen Klostergemeinschaft Ephrata in Pennsylvania. Gearbeitet hat Jeannine Kunert zuletzt in verantwortlichen Positionen im Zentrum für Lehrerfortbildung und Schulforschung der Universität Leipzig.

Wir freuen uns, dass sie nun das Team der EZW verstärkt und zu den Schwerpunkten „Christliche Sondergemeinschaften und Lebenshilfemarkt“ forschen und arbeiten wird. Wir begrüßen die neue Kollegin und wünschen ihr für diese Arbeit alles Gute und Gottes Segen.

Friedmann Eißler

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2016 sowie die Jahresregisterhefte 1970-2018 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2017 u. 2018) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!