publikationen_keyvisual.jpg
Materialdienst 9/2018
In eigener Sache

Die EZW auf Twitter und neues Informationsportal "Psychoszene"

Die EZW hat einen Account (@EZWBerlin) auf der Kommunikationsplattform Twitter eingerichtet. Durch die Nutzung von Twitter möchte die EZW einen weiteren Kommunikationsweg nutzen, um auf ihre fachlichen Einschätzungen über aktuelle Entwicklungen im religiös-weltanschaulichen Bereich hinzuweisen und vor allem mediale und politische Multiplikatoren gezielter zu erreichen.

Seit Ende 2017 ist auf der Internetseite der EZW das Projekt „Informationsportale“ im Aufbau. Zum Informationsportal „Islam“ (vgl. MD 12/2017, 470) kam jetzt ein weiteres hinzu: zum Thema „Psychoszene“. Es erschließt die Veröffentlichungen der EZW zu psychologischen Methoden und Ansätzen seit Mitte der 1980er Jahre bis heute in thematischer Gliederung. Dabei wird sichtbar, wie dicht psychologische Themen und Trends mit dem Zeitgeist verwoben sind und gesellschaftliche Entwicklungen widerspiegeln. Die weltanschaulich-religiöse Dimension von Beratung und Psychotherapie kommt in vielen Facetten zum Vorschein, ebenso die unterschiedlichen Auswirkungen von Spiritualität als Risiko und Ressource (www.ezw-berlin.de/html/4195.php).

Hanna Fülling, Michael Utsch

Inhaltsverzeichnis, Bestellung und Download

Materialdienst Archiv

Die Ausgaben der Jahrgänge 1970-2015 sowie die Jahresregisterhefte 1970-2017 sind für alle Internetnutzer als pdf-Dateien abrufbar.

Eine schnelle Orientierung bieten die Jahrgangsübersichten mit den Schwerpunktthemen, die einzelnen Ausgaben sind über vollständige Inhaltsverzeichnisse erschlossen.

Allen, die den Materialdienst abonniert haben, stellen wir die aktuelle Ausgabe am Anfang des Monats zusätzlich als pdf-Datei zur Verfügung. Außerdem ist ein exklusiver Zugang zu den jeweils letzten zwei Jahrgängen (2016 u. 2017) eingerichtet.

Materialdienst abonnieren

So verpassen Sie keine Ausgabe: Abonnieren Sie den Materialdienst!