startseite_keyvisual.jpg

Wir stehen im Dialog mit religiösen und weltanschaulichen Gruppen
und Strömungen der Gegenwart. Unsere Erkenntnisse stellen wir
dem Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.
Die EZW

Zeitschrift für Religion und Weltanschauung

Titelblatt_ZRW_2021_6_100.jpg Materialdienst der EZW
Aktuelles Heft: 6/2021
  • Nach hundert Jahren: Apologetik heute
    Festvortrag zum Jubiläum der EZW
  • Regulieren, arrangieren, domestizieren
    Zur Gestaltung von Religion im politischen Kontext
  • Das Archiv des Buddhistischen Hauses in Berlin
  • Pandemie, Seelsorge und Denkmäler
    Setzt die Kirche von England richtige Prioritäten?
  • Stichwort: Jakob Lorber

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 271 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Konstanze Kemnitzer / Matthias Roser (Hg.) „All together now!?“ Ein Schreibgespräch zum Religionsunterricht in Hamburg (RUfa 2.0)

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 272 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Michael Utsch (Hg.) ABC der Weltanschauungen

Heinrich Bedford-Strohm

Nach hundert Jahren: Apologetik heute

Es ist ein sehr besonderes Jubiläum, das wir heute feiern. Dass die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen schon 100 Jahre alt ist, ist erstaunlich. Mich jedenfalls hat das überrascht, als ich erstmals darauf gestoßen bin. Denn die Fragestellung, der sie sich widmet, ist so hochmodern! Es geht ja nicht um das, was Außenstehende vielleicht zuerst damit assoziieren, wenn sie den Begriff „Apologetik“ hören, der für die Arbeit der EZW so wichtig ist und dessen Bedeutung zu erläutern mir heute aufgegeben ist.

Mormonen

Jenseits des konservativen Konsenses: Wie die Polarisierung der amerikanischen Gesellschaft die Einheit der Mormonen schädigt

Die tiefe Spaltung der amerikanischen Gesellschaft macht auch vor der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints; LDS)  nicht halt. Bisher wehrte die traditionell konservative und hierarchisch organisierte Religionsgemeinschaft moderne Liberalisierungstendenzen größtenteils ab. Zusammen mit anderen religiös-konservativen Gruppen bildete sie daher auch die treue Basis der Republikanischen Partei. Aktuelle Äußerungen seitens eines Mitgliedes des Quorums zu Gender- und Diversitätsfragen sowie die heftigen Reaktionen darauf zeigen indessen, dass von einem allseits geteilten Wertekonsens innerhalb der Gemeinschaft mittlerweile keine Rede mehr sein kann.

Interreligiöser Dialog

"Religion goes green". Die Klimakrise und das interreligiöse Potential der Umweltethik

Nirgendwo scheint die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit größer zu sein als in der Klimapolitik. Theoretisch mögen sich die Teilnehmenden an der 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow darin einig gewesen sein: Wenn das weltweit anvisierte und ambitionierte Ziel einer Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius bis zur Mitte des Jahrhunderts erreicht werden soll, wird es nicht nur regionaler, sondern globaler Anstrengungen bedürfen, am sinnvollsten wohl einer globalen Bepreisung der Treibhausgasemissionen. Denn das Klima macht bekanntlich keinen Halt an nationalen Grenzen und betrifft ausnahmslos alle. Doch müssen diese alle eben auch wollen.

In eigener Sache

Fachvorträge, Begegnungen und Exkursion zu den Externsteinen und zur Wewelsburg. Die Planung der Weiterbildung zu Religions- und Weltanschauungsfragen schreitet voran

Für das Curriculum (Beginn April 2022) sind vielfältige Besuche und Begegnungen in Berlin (u. a. Anthroposophie, Jehovas Zeugen) und in der Umgebung Bielefelds (Externsteine, Wewelsburg und Yoga-Gemeinschaft) geplant.

Die Planung nimmt immer mehr Form und Gestalt an. Das EZW-Team hat einen Seminarplan für die drei Blöcke zu je vier Tagen erstellt. Die ersten beiden Einheiten werden in Berlin, die dritte wird in Bielefeld stattfinden.

Corona-Aktion: Vier EZW-Texte zum kostenfreien Download

Die Coronakrise stellt uns alle vor gewaltige Herausforderungen; in Zeiten eingeschränkter Freizeitgestaltung bleibt jedoch auch mehr Raum für spannende Lektüre. Die EZW nimmt die derzeitige Ausnahmesituation daher zum Anlass, ihren Leserinnen und Lesern vier ausgewählte Studien für eine begrenzte Zeit kostenfrei als pdf-Download zur Verfügung zu stellen. Es handelt sich um die derzeit besonders aktuellen EZW-Texte zu
Verschwörungstheorien (Nr. 177) und (Nr. 207),
Rechtspopulismus (Nr. 256) und der
Sehnsucht nach Heil und Heilung (Nr. 262).

Das Team der EZW wünscht anregende Lektüre!

Religiöse Aufklärung in der Flüchtlingsarbeit

(Faltblätter in mehreren Sprachen)
 

Themen: Islamismus in Deutschland, Die Zeugen Jehovas, Christlicher Fundamentalismus

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Serbisch, Arabisch, Farsi|Persisch, Paschto, Urdu

Die Weltanschauungsbeauftragten der beiden großen Kirchen haben Texte herausgegeben, die in leicht verständlichem Deutsch und in einigen Muttersprachen der Geflüchteten über Religionsfreiheit und problematische religiöse Strömungen und Gruppen informieren.

Geflüchtete Menschen wissen meist wenig über die Rolle der Religionen und über religiöse Gruppen in Deutschland. Viele von ihnen werden aber bereits nach kurzer Zeit mit Einladungen von religiösen Gruppen konfrontiert. Leicht verständliche Texte in einfachem Deutsch sowie auf Arabisch, Paschto, Urdu, Farsi, Englisch, Französisch und Serbisch sollen Geflüchteten helfen, sich zu informieren und Orientierung zu finden. Darüber hinaus bieten sie eine solide Wissensgrundlage für die Verantwortlichen in der Flüchtlingsarbeit.

Die Texte behandeln den Islamismus in Deutschland, den christlichen Fundamentalismus und die Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen. Außerdem enthalten sie Basisinformationen zur religiösen Situation in Deutschland und zum Thema Religionsfreiheit. Sachlich informieren sie über den Glauben der missionierenden Gruppierungen und erklären deren Besonderheiten. Die Informationen sollen die Leser zum persönlichen Urteil befähigen und verhindern, dass die umworbenen Menschen sich unreflektiert an Gruppen binden, die negativen Einfluss auf ihre Integration ausüben können.

Herausgeber der Texte ist die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Kooperation mit der Konferenz der Diözesanverantwortlichen und Beauftragten für Weltanschauungsfragen in den römisch-katholischen Bistümern Deutschlands sowie der Konferenz der Landeskirchlichen Beauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen in der EKD.

ezw_jubilaeumsempfang_youtube_171_210.jpg

Das EZW-Jubiläum auf YouTube


Am 14. September feierte die EZW ihr Jubiläum. Der Festempfang aus der Parochialkirche in Berlin wurde als Livestream gesendet und aufgezeichnet. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm hielt den Festvortrag zum Thema „Nach 100 Jahren: Apologetik heute“. Neben Grußworten aus Politik und Gesellschaft wurde das Programm mit musikalischen Beiträgen vom Lietze-Posaunen-Quartett umrahmt. Die Aufzeichnung ist abrufbar unter:
Foto Kompass

Berufsbegleitende Weiterbildung 2022

Curriculum zu Religions- und Weltanschauungsfragen
 

Ausgerichtet von der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW)

Titelblatt ZRW 6/2021

Zeitschrift für Religion und Weltanschauung

Materialdienst der EZW


In diesem Jahr feiert die EZW ihr hundertjähriges Bestehen; sie wurde 1921 als „Apologetische Centrale“ gegründet. „Nur wer sich ändert, bleibt sich treu.“ Dieses Motto soll im Jahr 2021 auch für den „Materialdienst der EZW“ gelten: Er bekommt einen neuen Titel und heißt künftig

Zeitschrift für Religion und Weltanschauung
Materialdienst der EZW
.

mehr

Kontakt

Fragen zu einzelnen Themen?

Das EZW-Team und die landeskirchlichen Beauftragten für Weltanschauungsfragen helfen Ihnen gerne weiter.
newsletter_30x30px.png

EZW-Newsletter Archiv

newsletter_30x30px.png

EZW-Newsletter

Sie wünschen, dass wir Sie informieren, sobald wir unsere Seiten aktualisiert haben? Dann abonnieren Sie unseren monatlich erscheinenden Newsletter. Wir weisen Sie auf EZW-Pressemitteilungen, die jeweils neuesten Ausgaben des Materialdienstes und der EZW-Texte sowie auf Veranstaltungen, Downloads und Nachrichten hin.
Foto EZW-Bibliothek

OPAC EZW-Bibliothek

Linda fragt

Kurzvideos

"Linda fragt" – Erklärvideos aus der Weltanschauungsarbeit

"Linda fragt" – so heißt der YouTube-Kanal der evangelischen Weltanschauungsarbeit: https://bit.ly/2GhWHNQ. Speziell für junge Leute werden Themen knapp, informativ und verständlich aufgearbeitet. mehr

"Linda fragt" (Website)