startseite_keyvisual.jpg

Wir stehen im Dialog mit religiösen und weltanschaulichen Gruppen
und Strömungen der Gegenwart. Unsere Erkenntnisse stellen wir
dem Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.
Die EZW

Materialdienst

MdEZW_1_2020_100.jpg Zeitschrift
für Religions- und Weltanschauungsfragen
Aktuelles Heft: 1/2020
Kirche, Friedliche Revolution, Zivilreligion

Christ und Atheist - ein innerer Dialog

Bhakti Marga in der Kritik

Der Hamburger Religionsunterricht für alle

Stichwort
Sozialformen des protestantischen Christentums

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 263 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Friedmann Eißler / Ralf Lange-Sonntag (Hg.) Der andere Islam: die Schiiten Geschichte und Gegenwart

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 264 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Hanna Fülling / Gernot Meier (Hg.) Die digitale Revolution und ihre Kinder Brennpunkte digitaler Ethik

Jeannine Kunert

Kirche, Friedliche Revolution, Zivilreligion

Die Friedliche Revolution in der DDR 1989 ist ein Meilenstein der deutschen Geschichte und ein Fixpunkt im Koordinatensystem des kulturellen Gedächtnisses der Deutschen. Das Ereignis wird zwar von den Deutschen überwiegend positiv wahrgenommen, ihre Folgen sind jedoch nicht unumstritten.1 Negativ haftet ihr ein Diskurs über Überwältigung und Deutungshoheit an, über Folgekosten der Wiedervereinigung, über ungleiche Lebensbedingungen, über brutale biografische Brüche sowie über eine Geschichte der tiefen gesellschaftlichen Spaltung.

Friedmann Eißler

Bhakti Marga in der Kritik

Die Geschichte der hinduistisch-synkretistischen Gemeinschaft Bhakti Marga (Bhakti Marga Orden Deutschland e. V.) wird begleitet von kritischen Berichten über den Gründer und Leiter Paramahamsa Sri Swami Vishwananda vor allem wegen sexuellen Fehlverhaltens. In den letzten Monaten erhoben mehr und mehr Menschen ihre Stimme, die sich von der Gruppe abgewandt haben und persönliche Verletzungen beklagen, sich aber offenbar auch online finden und teilweise organisieren. Im Folgenden werden einige Informationen zu Bhakti Marga zusammengefasst, es wird ein Überblick über die Kritikpunkte gegeben sowie ein großer Teil der aktuellen Internetquellen zusammengestellt.

VEGANISMUS

Britisches Gericht spricht Veganismus den Schutzstatus einer Religion zu

Religionen und Weltanschauungen genießen in vielen Rechtsordnungen einen besonderen Schutz, so auch in Britannien. Schlagzeilen machte am 3. Januar 2020 ein Gericht in Norwich, das einem Veganer bescheinigte, seine vegane Lebenshaltung sei ein „philosophical belief“, also eine Weltanschauung und nicht nur eine politische oder ethische Meinung.

Religiöse Aufklärung in der Flüchtlingsarbeit

(Faltblätter in mehreren Sprachen)
 

Themen: Islamismus in Deutschland, Die Zeugen Jehovas, Christlicher Fundamentalismus

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Serbisch, Arabisch, Farsi|Persisch, Paschto, Urdu

Die Weltanschauungsbeauftragten der beiden großen Kirchen haben Texte herausgegeben, die in leicht verständlichem Deutsch und in einigen Muttersprachen der Geflüchteten über Religionsfreiheit und problematische religiöse Strömungen und Gruppen informieren.

Geflüchtete Menschen wissen meist wenig über die Rolle der Religionen und über religiöse Gruppen in Deutschland. Viele von ihnen werden aber bereits nach kurzer Zeit mit Einladungen von religiösen Gruppen konfrontiert. Leicht verständliche Texte in einfachem Deutsch sowie auf Arabisch, Paschto, Urdu, Farsi, Englisch, Französisch und Serbisch sollen Geflüchteten helfen, sich zu informieren und Orientierung zu finden. Darüber hinaus bieten sie eine solide Wissensgrundlage für die Verantwortlichen in der Flüchtlingsarbeit.

Die Texte behandeln den Islamismus in Deutschland, den christlichen Fundamentalismus und die Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen. Außerdem enthalten sie Basisinformationen zur religiösen Situation in Deutschland und zum Thema Religionsfreiheit. Sachlich informieren sie über den Glauben der missionierenden Gruppierungen und erklären deren Besonderheiten. Die Informationen sollen die Leser zum persönlichen Urteil befähigen und verhindern, dass die umworbenen Menschen sich unreflektiert an Gruppen binden, die negativen Einfluss auf ihre Integration ausüben können.

Herausgeber der Texte ist die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen in Kooperation mit der Konferenz der Diözesanverantwortlichen und Beauftragten für Weltanschauungsfragen in den römisch-katholischen Bistümern Deutschlands sowie der Konferenz der Landeskirchlichen Beauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen in der EKD.

Foto EZW-Bibliothek

Neu: Katalog der EZW-Bibliothek online zugänglich

Titelblatt MdEZW 1/2020

Materialdienst der EZW

Ihnen ist es sicherlich aufgefallen: Der Materialdienst der EZW (MdEZW) sieht anders aus. Nach 17 Jahren war sein Erscheinungsbild in die Jahre gekommen, Lese- und Sehgewohnheiten haben sich in der Zwischenzeit geändert. Ein „ansprechenderes Layout“, „ein frischeres Aussehen“ und „weniger Bleiwüste“ hatten Sie sich in unserer Leserbefragung im letzten Jahr gewünscht – und damit bestätigt, was auch wir schon vermuteten.

In das neue Jahr startet der Materialdienst daher nicht nur mit dem neuen Erscheinungsrhythmus alle zwei Monate, sondern auch in einem neuen Gewand. mehr
Kontakt

Fragen zu einzelnen Themen?

Das EZW-Team und die landeskirchlichen Beauftragten für Weltanschauungsfragen helfen Ihnen gerne weiter.
newsletter_30x30px.png

EZW-Newsletter

Sie wünschen, dass wir Sie informieren, sobald wir unsere Seiten aktualisiert haben? Dann abonnieren Sie unseren monatlich erscheinenden Newsletter. Wir weisen Sie auf EZW-Pressemitteilungen, die jeweils neuesten Ausgaben des Materialdienstes und der EZW-Texte sowie auf Veranstaltungen, Downloads und Nachrichten hin.
Linda fragt

Neu! Kurzvideos

"Linda fragt" – Erklärvideos aus der Weltanschauungsarbeit

"Linda fragt" – so heißt der neue YouTube-Kanal der evangelischen Weltanschauungsarbeit: https://bit.ly/2GhWHNQ. Speziell für junge Leute werden Themen knapp, informativ und verständlich aufgearbeitet. mehr

"Linda fragt" (Website)