startseite_keyvisual.jpg

Wir stehen im Dialog mit religiösen und weltanschaulichen Gruppen
und Strömungen der Gegenwart. Unsere Erkenntnisse stellen wir
dem Fachpublikum und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.
Die EZW

Materialdienst

Materialdienst 3/2017 Unser monatliches Magazin
Aktuelles Heft: 3/2017
  • Extremismus in salafitischen Milieus
    Radikalisierung, Deradikalisierung, Prävention
  • Weltanschauungsfragen
    Was wissen Pfarrerinnen und Pfarrer?
  • Scientology
    20 Jahre staatliche Beobachtung
  • Jehovas Zeugen
    Körperschaftsrechte in allen Bundesländern
  • Stichwort: Heidentum

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 245 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Matthias Pöhlmann (Hg.) Was kommt nach dem Tod? Nahtoderfahrungen, Jenseitsbilder und die christliche Hoffnung

EZW-Texte

Titelblatt EZW-Texte 246 Unsere Publikationsreihe
Neu erschienen: Kai Funkschmidt / Claudia Ulrich Menschen, Götter, Welten Zum Gottesverständnis der Mormonen

Friedmann Eißler

Extremismus in salafitischen Milieus

Radikalisierung, Deradikalisierung, Prävention

Radikalisierungsprozesse im Bereich des islamischen Extremismus finden in salafitischen Milieus statt. Nicht jede salafitisch denkende Person ist automatisch gewaltbereit, aber umgekehrt gilt, dass sich bislang alle bekannten Dschihadisten in salafitischen Milieus radikalisiert haben.

Freigeistige Bewegung

Säkulare Humanisten plädieren für eine Reformation des Religionsrechts

Ein neues Schlagwort macht im Humanistischen Verband Deutschlands (HVD) und seinen Mitgliedsorganisationen die Runde: kooperative Laizität. In Diskussionen, Publikationen, im persönlichen Austausch mit Vertreterinnen und Vertretern atheistischer und säkularer Organisationen und Bewegungen wird es genannt, hervorgehoben und als religionspolitische Aufgabe der Gegenwart dargestellt.

Jehovas Zeugen

Körperschaftsrechte in allen Bundesländern

Im Jahr 2016 wurden der Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen in Baden-Württemberg und in Bremen die Körperschaftsrechte verliehen. Dieser Status wurde der Gemeinschaft am 26. Januar 2017 auch in Nordrhein-Westfalen als letztem Bundesland ohne weiteren Rechtsstreit zuerkannt. Damit sind Jehovas Zeugen rechtlich überall den beiden großen christlichen Kirchen und vielen anderen kleinen Religionsgemeinschaften gleichgestellt.
Kontakt

Fragen zu einzelnen Themen?

Das EZW-Team und die landeskirchlichen Beauftragten für Weltanschauungsfragen helfen Ihnen gerne weiter.
aktuelles_30x30px.png

Curriculum Religions- und Weltanschauungsfragen

Zusatzqualifikation für Pfarrerinnen und Pfarrer in der EKD

Zweijährige berufsbegleitende Fortbildung (2015 - 2017)